Untitled Document

My life

Angi. Verbringt ihr leben seit mehr als 17 Jahren in einer Familie aus Mutter, Vater, Bruder und sich selbst natürlich. Am 26.7 des Jahres 1989, dem Jahr des Mauerfalls, fing alles an. Klein Angi kann ihren Bruder nerven und im April 1990 findet sie eine Freundin. Goldene Zeiten brechen an, man erlebt lustige Sachen. Mit sieben Jahren kommt sie in die Schule, wo sie von ihrer Lehrein als sexistisch bezeichnet wird, was wohl daran lag, dass sie keine Hemmungen hat über dieses Thema zu reden und vor allem schon früh geübt hat und ihre Freundin in die Materie eingeführt hat. Auf jeden Fall wird es nie langweilig mit ihr.

Sie kann schnell ein bisschen zickig wirken wenn ihr etwas nicht passt. Typisch Frau eben. Und ein bisschen sieht sie das Leben auch aus der rosaroten Brille und malt sich großartige Dinge aus die sie später einmal tun will. Naiv ist sie auch ein bisschen, aber nur ein bisschen.

Sie will ihr Leben auf jedenfall besser gestalten als ihre Eltern, sie will etwas werden und nicht nur in einem großen schwarzen Loch sitzen und sich selbst an einem Ort festhalten den sie garnicht mag.

Deshalb ist sie auch sehr selbstbewusst. Sie weiß was sie will, manchmal überschätzt sie dabei vielleicht ihre Möglichkeiten und überstürzt vielleicht auch das Ein oder Andere. Sie will auf eigenen Beinen stehen und das möglichst schnell.

Im Sommer wird sie eine Ausbildung anfangen und einmal viel Kohle verdienen, davon bin ich überzeugt. Die kleine Angi wird einmal eine große Angi, auch wenn sie nur 160cm misst.

Sie ist stark und kämpft sich aus den so häufigen Teeni-Depri-Zeiten und verkraft Liebeskummer und all dieses Zeug.

Sie scheißt auf das was andere von ihr halten, sollen die das doch erst einmal besser machen.

Sie musste schon mit ein paar Vorurteilen und Gerüchten kämpfen, was wohl vor allem auch daran liegt, dass viele von ihrem Bruder auf sie schließen. Was aber eigentlich gar nicht zulässig ist. Man muss zugeben, ihr Bruder ist wirklich nicht ganz der Helle, faul ist er auch und nerven tut er umso mehr. Aber das ist schon blöd von Leuten dann einfach das selbe von der Schwester zu denken.

 

 

Persönlichkeitstest-Auswertung

Innovativer Denker

Der innovative Denker ist ein charmanter und begeisterungsfähiger Mensch. Er sprüht geradezu vor Energie und steht immer gerne im Mittelpunkt. Er liebt die Abwechslung - beruflich wie privat. Mit seinem Optimismus und dem festen Glauben an seine eigenen Fähigkeiten steuert der innovative Denker konsequent Veränderungen an und ist immer auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten. Seine hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten sind ihm dabei von großem Nutzen. Neugierig und offen geht er auf die Welt zu und meistert neue Situationen mit viel Improvisationstalent und Einfallsreichtum. Eine große Anzahl an Hobbys prägen seine Freizeit; die meisten innovativen Denker reisen auch liebend gerne, um möglichst vielfältige Eindrücke zu sammeln. Im Entdecken neuer Möglichkeiten ist dieser Persönlichkeitstypus unschlagbar.

Im Beruf schätzt der innovative Denker Herausforderungen und abwechslungsreiche Aufgaben. Routine und Detailarbeit kann er nicht ausstehen. Am liebsten verblüfft er alle mit dem kühnen Entwurf für ein originelles neues Projekt und überlässt dann anderen dessen konkrete Umsetzung. Hierarchien, Regeln und Vorschriften reizen ihn zum Widerspruch und er liebt es, das System zu überlisten. Für ihn ist es lebensnotwendig, dass ihm seine Arbeit Spaß macht; ist dies der Fall, wird er schnell zum reinsten Workaholic. Seine Kreativität kommt am besten bei möglichst selbständiger Arbeit zum Tragen; er kann aber auch sehr gut andere motivieren und mit seiner optimistischen Art mitreißen. Vor allem konzeptionelle oder beratende Tätigkeiten liegen dem innovativen Denker sehr. Gelegentlich fühlen sich manche Menschen durch seine flexible und spontane Art allerdings auch etwas überfahren.

Seine Geselligkeit und seine Unternehmungslust sorgen dafür, dass der innovative Denker immer einen großen Bekannten- und Freundeskreis hat, in dem Aktivität groß geschrieben wird. Da er meist guter Laune ist, ist er ein begehrter und gern gesehener Gast. Nörgeleien oder Griesgrämigkeit sind ihm fremd. Allerdings neigt er dazu, ein wenig sprunghaft und unstet zu sein, wenn es um Verpflichtungen geht, was ihn für manche unzuverlässig erscheinen lässt. In der Auswahl seines Partners ist er sehr kritisch und anspruchsvoll, denn er sucht nach der idealen Beziehung und hat sehr konkrete Vorstellungen von ihr. Ganz wichtig sind für ihn gemeinsame Lebensziele. Kompromisse geht er nur ungern ein, lieber bleibt er allein. Für den Partner ist es oft eine Herausforderung, eine langfristige Beziehung mit einem innovativen Denker zu führen, denn dieser braucht viel Freiraum und Abwechslung, sonst langweilt er sich und fühlt sich eingeengt. Auch die Risikobereitschaft und die oft verrückten Spontanaktionen des innovativen Denkers stellen eher traditionalistisch geprägte Typen manchmal vor Probleme. Wer aber genügend Flexibilität und Toleranz für ihn aufbringt, der wird sich mit ihm nie langweilen und in ihm immer einen loyalen und treuen Partner finden.

Adjektive, die zu meinem Typ passen

extrovertiert, theoretisch, logisch, spontan, rational, innovativ, intellektuell, offen, unabhängig, neugierig, unternehmungslustig, analytisch, clever, enthusiastisch, risikofreudig, erfinderisch, energiegeladen, gesellig, optimistisch, nonkonformistisch, kreativ, freiheitsliebend, charmant, begeisterungsfähig, selbstsicher, kommunikativ, wechselhaft, unbeständig, kontaktfreudig

Alter: 27
 

Ich mag diese...

Mehr über mich...



Werbung